1. Rücken stärken

Den Rücken stärken und standhaft sein

Führung mit TriYoga verbessern – Modul 1

Veränderungen aller Art erfordern einen stabilen und flexiblen Rücken. Die Wirbelsäule ist unser verbindlichstes Organ, die das Oben (Kopf) mit dem Unten (Becken) vereinigt. Die vom Gehirn ausgehenden Nervenbahnen verlaufen als Rückenmark durch den inneren Hohlraum, Spinalkanal, der Wirbelsäule und treten zwischen den Wirbelkörpern zu beiden Seiten hin paarweise aus. Alle Körperfunktionen werden über dieses komplexe Reizleitungssystem gesteuert.

Die Bezeichnung „Wirbelsäule“ ist nur eine Annäherung an die Wirklichkeit, weil sie weniger Säule als viel mehr geschwungener Bogen ist. Sie besteht aus insgesamt 34 Wirbelkörpern (einige sind miteinander verknöchert) und 23 Bandscheiben. Unterstützt wird sie dabei von unzähligen Bändern und Muskeln. Sie trägt die Last von Kopf, Hals, Rumpf und Armen und sorgt dafür, dass wir uns in alle Richtungen drehen und beugen können.

Die Bandscheiben bestehen aus Bindegewebe und sorgen zusammen mit einer Unmenge von Bändern und Muskeln für die bewegliche Verbindung zwischen den Wirbelkörpern. Die Bandscheiben werden nicht über Blutgefäße versorgt. Der Abtransport von Abfallstoffen und die Versorgung mit Flüssigkeit erfolgt nur durch den ständigen Wechsel von Be- und Entlastung in Form von regelmäßiger Bewegung. Die Bandscheiben federn zusammen mit der kleinen autonom gesteuerte Muskulatur einen Großteil, der auf der Wirbelsäule wirkenden Last ab. Wird diese durch langsame und sanfte Bewegungen trainiert, verbessert sich die Versorgung mit Sauerstoff. Das sorgt für Muskelaufbau und den Abtransport von Körper schädigenden Stoffen. Dadurch verbessert sich Stabilität und Flexibilität gleichermaßen.

Ausgewogene Abläufe sorgen in Organisationen aller Art zu einer harmonischen Atmosphäre. Es ist der Rhythmus, der Freude und Entfaltung bringt.

In diesem Workshop widmen wir uns physiologisch, psychologisch, philosophisch und energetisch unserer Wirbelsäule.

Wir nehmen uns Zeit für Atem-, (Körper-) Bewußtwerdungs- und Entspannungsübungen. Mit sanftem TriYoga stärken wir den Rücken. Stück für Stück analysieren wir die Wirbelsäule aus physiologischer, psychologischer und philosophischer Sicht. Diese Kenntnisse helfen uns bewusster die kleine Muskulatur, die den Rücken stärkt, aufzubauen. Immer wieder nehmen wir Bezug zu Führungsthemen und sprechen über das Rückgrat der Organisation.

Alle Übungen werden häufig wiederholt, so dass das Erlernte in den Alltag übertragen werden kann. Yogavorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Weitersagen
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.