6. Seiner Sache Ausdruck verleihen

Seiner Sache den eigenen Ausdruck verleihen

Body & Soul Workshop 6

Durch gesellschaftlich geprägte Rollenbilder unterdrücken wir manchmal unsere wirklichen Wünsche und fügen uns den vermeintlichen Anforderungen. Dann fühlen wir uns „unter Druck gesetzt“, was uns manchmal auch „den Atem verschlägt“.

Der Atem verbindet unbewusst alle Ebenen unseres Seins. Ganz deutlich gibt er uns Auskunft über unseren körperlichen und emotionalen Zustand. Das schlägt sich schon in unserer Umgangssprache nieder: Derjenige mit dem besseren Durchhaltevermögen hat den „längeren Atem“. Etwas wunderschönes oder beeindruckendes ist „atemberaubend“ oder wir „atmen auf“, wenn wir uns von einer inneren oder äußeren Belastung befreien. Die Atmung bildet die Grundlage aller Lebensprozesse und ist auf allen Ebenen Voraussetzung für Wachstum und Veränderung. Dieser Workshop steht daher ganz im Zeichen der Atmung und des Selbstausdrucks.

An diesem Wochenende widmen wir uns physiologisch, psychologisch, philosophisch und energetisch unseren Atmungsorganen. Anhand der für unser Atmungssystem Wissenswertem nähern wir uns unseren individuellen Ausdrucksformen.

Wir beschäftigen uns mit den im TriYoga angewendeten Mudras (Handgesten) und verbinden diese mit speziellen Atemübungen. Die sanften TriYoga-, Atem- und Entspannungsübungen bedürfen keinerlei Yogavorkenntnisse. Eine kleine Einführung in die Handreflexzonenmassage rundet den Workshop ab.

Alle Übungen werden häufig wiederholt, so dass das Erlernet leicht in den Alltag übertragen werden kann.

Weitersagen
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.